Vom Trinken und vom Nüchtern werden

Ein Podcast von AA‘s für alle, die mehr über Alkoholismus erfahren wollen.
Since 03/2024 8 Episoden

006 - Pauls Geschichte: Trinken trotz Meetings

24.06.2024 63 min

Zusammenfassung & Show Notes

Paul erzählt uns, wie er schon als Kind mit Alkohol in Kontakt gekommen ist, dass er als Jugendlicher meistens bis zum Blackout trinkt und wie Alkohol in seinen frühen 20ern dann zu seinem täglichen Begleiter wird. Ein Psychologe versucht ihm 2 Jahre kontrolliertes Trinken beizubringen, Schuldgefühle nagen zunehmend an ihm, „Schönreden“ (Verleugnung) funktioniert irgendwann nicht mehr, das Gefühl sein Leben und Talent zu verschwenden und ein demütigender Moment im Krankenhaus, führen ihn dann mit 28 Jahren in sein erstes AA Meeting. Dort erfährt er, dass Alkoholismus eine fortschreitende, tödliche Erkrankung ist und fühlt sich verstanden. Ab da geht er täglich ins Meeting, begeistert von der Gemeinschaft und der Spiritualität (2. Schritt und so…) schaffte er es aber nicht länger trocken zu bleiben, bis er nach einem Meeting eindrücklich auf den ersten Schritt hingewiesen wird.

Schritt 1: „Wir gaben zu, dass wir dem Alkohol gegenüber machtlos sind und unser Leben nicht mehr meistern können“. Paul erzählt uns, was ihm geholfen hat diesen Schritt zu verstehen und zu gehen und wie es dazu kam, dass er aus heiterem Himmel, 1 Jahr später, im Biergarten ein Weizen bestellt und 3 Tage im Rückfall war. Wir sprechen dann noch über die Programmarbeit und die 12 Schritte, wer sie nicht kennt. https://www.anonyme-alkoholiker.de/downloads/Zw%C3%B6lf-Schritte.pdf

Am Anfang sprechen wir von Alanon das ist das 12 Schritte Programm für die Angehörigen